Monatliche Archive: August 2016

Das Interview mit Thund3r zum i.L. Rechner

AltrichterChris

 

Liebe Lesserinnen und Leser hier das versprochene Interview mit Thund3r zum i.L. Rechner und die bewertung der 10 größten AG’s hier im Spiel durch den i.L. Rechner. Viel Spaß damit!

 

Hallo Thund3r! Ich freue mich sehr das du Zeit gefunden hast um das Interview zu führen. Dann fangen wir einfach mal an würde ich sagen!

 

Wie bist du nun genau auf den Rechner gekommen?

Puh, das ist eine gute frage, es war teils Langeweile und teils der drang aus den laufenden Liquidationen was raus zu holen.

 

Wieviel Arbeit bzw. Stunden hast du dafür gebraucht damit der Rechner deinen Vorstellungen entspricht?

Bis er wirklich fertig war, habe ich ca 1 Monat gebraucht. Es fing klein an und wurde dann immer größer, zum Glück hatte ich einige Denkanstöße aus dem Index sonst währe ich glaube ich noch nicht so weit wie jetzt.

 

Was enthält der Rechner jetzt alles genau?

Einen Liquidierung´s Rechner der den fallenden Kurs einer AG berechnet die sich im Depot des zu liquidierenden befindet (damit habe ich z.B. Enjineer beobachtet) Dann eine Berechnung für den Gewinn bezüglich des zu erwartenden i.L. Wert’s und einen Gewinn Rechner für den Kauf auf Kredit der die Zinsen verrechnet mit dem Gewinn, dann noch eine Wachstumsprognose die den Gewinn der letzten 30 tage hoch rechnet (mit Ausgabe von 3 werten Anleihen, Trading und Gesamt), zu letzt noch einen Trade Rechner der mit Daten aus der Vergangenheit gefüttert werden muss und einem dann EK und VK sagt.

 

Es gibt auch einen Traderechner und einen Wachstumsrechner. Was können diese genau und für wen sollen die sein bzw was versprichst du dir daraus?

Zum Trade Rechner, er gibt einem vor zu welchem Kurs man sich ein kaufen soll und zu welchem man verkaufen soll, es werden Daten aus der Vergangenheit eingegeben und diese werden dann auf die Zukunft verrechnet. Der Wachstumsrechner ist ganz simpel der rechnet nur das Wachstum hoch was eine AG erzielt hat bzw erzielen wird und evtl. erzielt daraus ergeben sich dann die BW/SW je Aktie Daten.

 

Im Monster/ELI Verband wird ja der i.L. Rechner verwendet von ein paar Leuten. Willst du den Rechner dem kompletten Verband zur Verfügung stellen irgendwann?

Eines Tages vielleicht, man muss aufpassen, es gibt auch in dem verband gelegentlich mal AG’s die wieder ausgeschlossen werden wenn solche AG’s dann mit einem Werkzeug (das noch kein mal minus eingefahren hat) zu einem anderen Index laufen, ist das, ich sag mal, doof xD. Gewisse Personen bekommen aber Zugriff bzw auch gerne Auskünfte.

 

In Zukunft werden wir ja eine Zusammenarbeit machen der MarketMaker und du. Wir wollen den Leuten die möglichkeit geben AG’s jede Woche, alle 14 Tage oder vielleicht auch nur jeden Monat bewerten zu lassen. Was soll das bewirken?

Zum einem hoffe ich darauf das dann genannte Aktien wieder halbwegs fair beurteilt werden (siehe Bäd Bänk – der BW und SW laufen nach oben der Kurs bleibt stehen), wofür, wollen wir ehrlich sein, auch mal das benötigte Kleingeld ausgegeben werden muss damit der gesamte Markt auch Profitieren kann. Zum anderen das chronisch überbewertete AGs wieder zu vernünftigen preisen zu kaufen sind.

 

Denkst du in Zukunft wird der Rechner viel helfen und den Markt ein wenig beeinflussen?

Ich denke jeder muss für sich selbst urteilen, die zahlen die ich liefern werde werden manchem nicht schmecken das hat aber damit zu tun das selbst bei der Ausgabe vom höchsten wert immer noch Gewinn drin sein soll so das der EK auf Empfehlungs Niveau sein kann und man bei einer i.L Gewinn macht.

 

Hast du noch weitere Rechner oder Projekte in Planung?

Haha, der Zertifikate Rechner ist schon mal grandios gescheitert und ich ziehe meinen Hut vor den Leuten die jeden Tag da sitzen und rechnen und dann auch noch richtig liegen, ich glaube denen sollte man besser nach Traden als selbst den heiligen Gral zu suchen :), bis jetzt bin ich eigentlich recht zufrieden und es gab seit einer Woche kein Updates mehr, aber für Ideen bin ich gerne offen auch via PN.

 

Wieviel Risiko hat die i.L. von Kure für dich gehabt?

Die i.L von Kure währe selbst ohne i.L. Rechner ne einfache Rechnung gewesen, er hatte einen BW von 12.000 und die Aktien gab es in rauen mengen zu 7.752,61€ das da Gewinn bei rum kommt hätte jedem klar sein müssen, nach dem ich für 70 Mio € gekauft hatte hat auch MLM den braten gerochen und hat die restlichen ich glaube es waren 150 Mio€ investiert, nach dem i.L Gang wurde das Depot ziemlich schnell ausgebeutet und der BW dümpelte dann die kommenden tage bei 10.500 rum, hier wurden also die Kurse so massiv gedrückt das Kure 2.000€ BW Verlust gemacht hat, am ende, das konnte man mit einem Taschenrechner ausrechnen, gab es kure für 10.554, bestand nur noch aus Bargeld das aber 10.557 wert war da habe ich dann die restlichen 30 Mio € investiert, weil ich sie Gerde hatte. Sprich bis zur letzten Sekunde wurde Kure immer unter i.L wert gehandelt das sollte man im Kopf behalten bei der nächsten großen i.L., faszinierend war auch hier die große Order bei Enjineer die 2 tage vorher schon im Markt stand jeder hätte sich den i.L Erlös von Kure ausrechnen können, wenn er gewollt hätte.

 

Die i.L. von Kure hat dir auch eine menge Gewinn beschert! Würdest du das nochmal machen oder anderen raten?

Na klar würde ich es nochmal machen, 25 Mio €, dafür muss man hier ne menge schuften!

Könnte ich die zeit zurück drehen würde ich im HC Posten kauft Kure Naval Yard aber ich denke es ist schon richtig gelaufen und MLM hat sich diesen Gewinn auch verdient bei all dem was er für den Markt tut kann auch mal sowas zurück kommen.

 

Abschließend möchte ich noch folgendes anmerken:

Ich danke Kure Naval Yard für den dicken Gewinn und hoffe das du auf irgend eine weise davon erfährst das deine i.L. nicht umsonst war auch wenn du unter „komischen“ Umständen von uns gegangen bist respektiere ich dich für dein langes durchhalte vermögen hier im Spiel und hoffe das du eines Tages, auch wenn unerkannt wieder teil der Community bist. Schlussendlich danke ich allen Lesern des MM und hoffe auf rege Beteiligung beim Voten um die nächsten i.L. werte. Vorab reiche ich euch schon mal die liste der 10 größten AG’s ein.

 

Hier die Liste der AG’s und deren bewertung:

Tabelle der bewerteten AG’s

 

Der MarketMaker übernimmt keine Garantie für diese Werte und dessen richtigkeit!

 

Mit freundlichen Grüßen!

Altrichter Chris und Thund3r

Der i.L. Rechner

AltrichterChris

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Vor nicht allzu langer Zeit schrieb mein Kollege MrMister einen Artikel zum i.L. Handel. Da auch in letzter Zeit öfter größere Liquidationen waren wie die von Shingen oder Kure machte man sich im Monster Index Gedanken. Thund3r, ein schlauer Fuchs, setzte sich hin und machte sich einen i.L. Rechner um aus den i.L.’s noch mehr Gewinn zu schlagen. Nach einigem Tüfteln am Rechner und ein paar Probeversuchen an kleineren AG’s klappte das ganze auch perfekt! Natürlich musste am Anfang einiges geändert werden im Rechner aber welch neu Entwickeltes Objekt funktioniert schon zum ersten mal? Thund3r musste sich manchmal schon ziemlich aufregen wenn wieder was nicht klappte! Glaubt mir ich hab es Live miterlebt 😉

Nun sollte es nicht lange dauern und er wollte es mit einem großen “Projekt” testen und unter Beweis stellen, denn so mancher sah es mit ein wenig Skepsis. Dazu kam ihm genau die i.L. von Kure recht. Er rechnete und rechnete bis er den möglichen i.L. Wert ermittelt hatte, Kredite in Höhe von über 100 Millionen Euro zeichnete und einkaufen ging. Es begannen lange Verhandlungen um die Anteile natürlich möglichst billig zu kaufen. Als er alle Anteile hatte die er bekommen konnte war nun warten angesagt. Nach einiger Zeit war es dann soweit und die i.L. war durch. Der Rechner funktionierte einwandfrei den Thund3r machte einen satten Gewinn von 25 Millionen Euro!

Es sollte am Ende nicht nur beim i.L. Rechner bleiben sondern auch noch erweitert werden. Am Ende kamen noch ein Wachstumsrechner und ein Traderechner hinzu. Auch wollte er, dass die anderen etwas davon haben und gab es im Monster/ELI Verband bekannt. Kurz darauf bekamen ein paar den Rechner, darunter auch ich um damit Erfahrung zu sammeln. Persönlich nutze ich den Rechner sehr oft und konnte damit schon einige Gewinne einfahren und so manchen guten Trade oder Kauf tätigen. Das ganze denke ich hat hier im AG Spiel eine große Zukunft und kann einigen weiterhelfen. Ich werde zu diesem Thema auch noch ein Interview mit meinem Indexkollegen Thund3r führen, der euch den Rechner noch genau erklärt und was er sich daraus verspricht! Darüber hinaus kann er euch dann auch den Wachstums und Traderechner erklären. Das ganze wird zeitnahe passieren.

In Zukunft möchten wir vom MarketMaker auch euch daran teilhaben lassen und wöchentlich, alle 14 Tage oder einmal im Monat die Chance geben in einer Umfrage abzustimmen welche AG’s bewertet werden sollen. In der Umfrage werden wir euch ausgewählte AG’s vorschlagen oder euch die Möglichkeit bieten selber welche vorzuschlagen. Momentan befindet sich das ganze noch im Aufbau aber sobald wir fertig sind werdet Ihr natürlich sofort informiert! Wir versprechen uns dadurch den Markt ein wenig zu bewegen da Kurse geändert werden die teilweise ziemlich überzogen sind und so mancher wahrscheinlich verkaufen oder kaufen wird. Vor allem aber soll es auch den Newcomern und Jüngeren unter uns eine Hilfe sein um den ein oder anderen besser einzuschätzen und einen guten Kauf oder Verkauf machen zu können!

Wir hoffen damit allen ein bisschen zu helfen und auch unseren Beitrag leisten zu können!

 

Mit besten Grüßen und bis demnächst!

Altrichter Chris

 

-Chefredakteur MarketMaker-

Unseriöse Unruhestifter

Liebe LeserInnen des MarketMaker,

zum wiederholten Male fällt hier eine Gruppe von Spielern auf, die hier gerne Unruhe stiften und Gerüchte verbreiten, als gäbe es kein Morgen mehr. Aber warum tun sie dies bzw.  was haben sie davon ?

Ist es der pure Neid oder Hass? Sicher ist, man weiß es nicht. Aus Erfahrung weiß man aber, dass es da diesen besonderen Spieler gibt, der schon mehrfach seine AG gegen die Wand gefahren hat. Man könnte sich also denken, dass hier der persönliche Neid und die eigene Unerfahrenheit aus einer tiefen dunklen Seele heraus sprechen .

Doch was kann man dagegen tun ?

Konsequentes Ignorieren wäre hier angebracht , man kann auch über einen AG-Boykott nachdenken, solange bis derjenige merkt, „Hopppla“ da mache ich was falsch…

In diesem Sinne sage ich es mal so: „Lasst euch nicht ärgern und euch vor allem nicht die Laune am Spiel vermiesen!“

Mit lieben Grüßen Maggie

Das Geschäft mit den Cents

Liebe Leser und Leserinnen und vor allem liebe Newcomer,

heute möchte ich euch das Geschäft mit den Cents näher bringen, damit auch ihr davon partizipieren könnt. Ihr fragt euch bestimmt, was für ein Geschäft dies sein soll, daher möchte ich euch gar nicht lange auf die Folter spannen und direkt zum Kern des Themas kommen.

Im AG-Spiel herrscht, wie in jedem anderen kostenlosen Browsergame, eine hohe Abbruchquote. Einige bleiben, von denen sogar ein paar für Jahre, doch viele verlassen das Spiel schon nach wenigen Wochen und circa ein Drittel wird schon wenige Tage nach Anmeldung liquidiert. Genau um dieses Drittel geht es bei dem Geschäft mit den Cents.

Ein Spieler, der keine Aktionen ausführt und bei dem ersichtlich ist, dass er kein Interesse am AG-Spiel besitzt, ist eine sichere Einnahmequelle, die so gut wie kein Risiko birgt und es wäre doch doof, wenn man die Cents auf der Straße einfach liegen lassen würde. Durch die Anleihen, die jeder Spieler zu Spielbeginn erhält, generiert der inaktive Neuling Gewinne, die positiv auf seinen BW/Aktie Kurs wirken und den Wert der Aktiengesellschaft heben.

Durch geschicktes ausnutzen der Suchfilter, lassen wir uns nur die Aktiengesellschaften anzeigen, die in unser Beuteschema passen, um dann gnadenlos zuzuschlagen und uns die Gewinne einzuverleiben. Da die Systembank den Brief zu jedem stündlichen Tick um 2% verringert und nicht jede Stunde einen anderen wahllosen Prozentwert wählt, können wir uns ein Raster bauen, mit dem wir in die Zukunft schauen und unsere Käufe exakt planen können. Dies ist zum Beispiel hilfreich, um nachts Einkäufe zu tätigen. Dann, wenn andere CEOs im Land der Träume tanzen und Gewinne versäumen, greifen wir trotz Schönheitsschlaf immer noch zu.

Der Aufbau des Suchfilters ist recht einfach und nimmt kaum Zeit in Anspruch.

– Brief/BW (%) <= 101,99% (mit einem . (Punkt), statt einem Komma einzugeben)
– Alter (Tage) <= 14 Tage
– In Liquidation (1=ja) = 0
– Unhandelbare Userprojekt-AG (1=ja) = 0
– Anteil Aktien am BW (%) = 0,00%

(Für jede Stunde die ihr weiter vorausschauen wollt, addiert ihr 2% zum Brief/BW (%))

Nun erhalten wir all die Aktiengesellschaften, bei denen zum nächsten stündlichen Tick um XX:55 Uhr der Brief unterhalb des BW/Aktie Kurses fällt.

Beispiel:
Uns wird eine Aktiengesellschaft mit folgenden Werten angezeigt, es befinden sich nur noch 250.000€ Anleihen im Depot, Geld 10.03€, Kurs 10,03€, Brief 10,24€ und der BW/Aktie Wert liegt bei 10,19€. Daran erkennen wir, dass schon jemand vor uns auf diese Aktiengesellschaft gestoßen ist und sich bereits unter BW/Aktie Kurs eingekauft hat. Wir wissen also, dass die Chance besteht, dass der Käufer erneut zuschlägt. Außerdem erkennen wir, dass die AG keine weiteren Gewinne durch Anleihen erzielen wird, da die verbliebenen 250.000€ Anleihen nicht mehr vor Liquidation aufgelöst werden. Nehmen wir nun den Brief*0,98 erhalten wir den Wert, zu dem der Brief um XX:55 Uhr fallen wird. Das Ergebnis ist 10,0352€, wobei für uns nur die ersten drei Zahlen hinter dem Koma wichtig sind, denn ab einer 5 an dritter Stelle wird aufgerundet, was bedeutet, dass der Brief um XX:55 Uhr auf 10,04€ fallen wird. Es ergibt sich also eine Differenz von 0,15€ zwischen dem BW/Aktie Kurs und dem gefallenen Brief. Da wir wissen, dass bereits ein Käufer vorhanden ist, platzieren wir unsere Buy-Order, zeitlich abgestimmt auf XX:55 Uhr, einen Cent höher auf 10,05€ und hoffen, dass unser Gebot akzeptiert wird und den Zuschlag bekommt. Sollte dies der Fall sein, haben wir uns einen Gewinn von 0,14€/Aktie gesichert. Bei einer Investition von 10.000€ bekommen wir für den Kurs von 10,05€ 995 Anteile, errechnen wir nun unseren Gewinn erhalten wir 139,30€ auf dem Display unseres Taschenrechners angezeigt. Ein Gewinn, der zwar nicht hoch ausfällt, aber keinerlei Risiko darstellte.

Ähnlich verhält es sich bei Aktiengesellschaften, bei denen noch mehr Anleihen vorhanden sind. Hier werden die Zinserlöse der Anleihen (ausgenommen der letzten 250.000€ Anleihe) addiert, das Ergebnis durch die Aktienanzahl der Aktiengesellschaft dividiert und dann zu dem aktuellen BW/Aktie Kurs addiert. Nun weiß man, wie hoch der BW/Aktie Kurs nach Auszahlung aller Anleihen (ausgenommen der letzten 250.000€ Anleihe) stehen wird. Man kann nun sogar über dem BW/Aktie Kurs kaufen, muss aber unbedingt darauf achten unterhalb des errechneten BW/Aktie Kurses nach Auszahlung der Anleihen zu bleiben.

Dies ist das Geschäft mit den Cents. Ein Geschäft, fast ohne Risiko, mit einer Garantie auf Gewinne und wie man anhand der Trades der Family AG erkennen kann, ein recht profitables Geschäftsfeld. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist, auch wenn es in diesem konkreten Fall eher die Masse macht.

Ich hoffe, dem einen oder anderen ein weiteres Tor zum Profit aufgestoßen zu haben und wünsche euch bestmöglichen Erfolg mit der präsentierten Methode und weiterhin viel Spaß im AG-Spiel.

Mit freundlichen Grüßen,
MrMister

 

AltrichterChris

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Erst vor kurzen haben wir über einen mysteriösen KevinH berichtet der mit einer etwas – naja – merkwürdigen Nachrichtenzusammenfassung das AG Spiel bunter machen wollte. Anscheinend ging das Konzept nicht ganz auf und seine fragwürdigen Umfragen wurden ihm zum Verhängnis!

KevinH hatte wie uns allen bekannt war, einige Probleme um die wir ihn nicht beneiden! Doch was geschah? KevinH war über Nacht verschwunden und keiner wusste wohin! Ging er von alleine? Oder wurde er von CuK, der La Famillia des AG Spiels beseitigt? Mit Betonschuhen in einem See versenkt? Doch wer war der Auftraggeber? Rady oder die Admins persönlich, weil sie von den dauerhaften Tickets genervt waren? Waren es womöglich seine alten Kollegen von der Körperationstime? Ich wittere hier eine Verschwörung gegen KevinH, denn wie man aus einem Artikel nach seinem Verschwinden lesen kann hat sich der neue „Chef“ nun endgültig den Chefposten unter den Nagel gerissen! War es also schön länger geplant? Mann, ist das spannend! Man weiß es aber leider nicht und kann nur vermuten! Wir hoffen es wurde nicht zu hart mit ihm umgegangen und es ging schnell!

 

Doch was passierte mit den Nachrichten von KevinH?

Erstmal gar nichts! Nach kurzer Zeit meldet sich jemand, doch wer war das? Auf alle Fälle jemand mit Power wie der Name verrät!

Power mit 3 F! Frisch-Frei-Frech!

Ok Frisch? Naja, wenn man die Artikel so ansieht, trifft Frisch eher nicht so zu. Frei? Was Frei? Sinnfreie Texte vielleicht? Frech? Ja! Frech auf alle Fälle, wenn man sich die Rechtschreibung so ansieht! Man kann hier nur gespannt in die Zukunft schauen was daraus werden soll!

Liebe Kollegen von FFF! Ich möchte euch einen kleinen Tipp geben. Sollte dies nicht eure Muttersprache sein, dann entschuldigt mich bitte ,aber wenn es eure Muttersprache ist dann nehmt bitte einen Kurs in der NCS! Ich denke auch dort kann man euch helfen! 😉

 

Mit besten Grüßen und einen schönen Start ins Wochenende!

Altrichter Chris