Das Tutor dasein!

By | 8. November 2016
AltrichterChris

Liebe Leserinnen und Leser,

Seitdem ich Tutor bin sehe ich das AG Spiel ein klein wenig mit anderen Augen und möchte euch das in einem Artikel mal erläutern. Dieser Artikel sollte ein kleiner Denkanstoß sein für so manche Spieler.

Ich wurde am 01.10.16 zum Tutor ernannt. Seitdem ist ein klein wenig mehr als ein Monat vergangen und ich kann somit ein kleines Fazit ziehen.

Jeden Tag kommen neue Spieler hinzu die sich für das AGS interessieren. Unsere Aufgabe als Tutor ist es diesen Spielern den Inhalt des Spiels nahe zu bringen und ihnen bei fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es gibt viele wissbegierige Spieler und widerrum welche die auf unsere begrüßungs PN nicht reagieren. Jeder Newcomer ist individuell sage ich mir jeden Tag aufs neue.

-Doch was soll man machen?-

Diejenigen die interessiert sind wollen wir natürlich fördern und ihnen das Spiel so schnell und gut es geht beibringen. Die Newcomer die nicht auf unsere PN reagieren werden von mir persönlich nochmal angeschrieben ob man ihnen Helfen kann bei ihren ersten Schritten. Ob das meine Kollegen auch so machen kann ich euch leider nicht sagen aber ich spreche hier auch nur von mir und meiner Arbeit. Nun gibt es 3 möglichkeiten:

  • Möglichkeit 1 der Spieler meldet sich garnicht auf die 2 persönliche PN. Dieser verschwindet nach ein paar Tagen wieder weil ihn das Spiel nicht interessiert.
  • Möglichkeit 2 der Spieler antwortet patzig er kann alles schon und er braucht keine hilfe. Dieser Spieler verschwindet auch meist nach ein paar Tagen wieder weil er das Spiel doch nicht verstanden hat und alles verzockt.
  • Möglichkeit 3 der Spieler traut sich einfach nicht zuzugeben dass er das Spiel noch nicht verstanden hat und kommt sich dumm dabei vor.

Fangen wir bei Möglichkeit 1 an. Bei solchen Spielern kann man nichts machen. Meist haben sie das interesse an diesem Spiel nie wirklich gefunden und sind nach ein paar Tagen wieder weg. Leider wird es solche fälle immer wieder geben.

Möglichkeit 2 war der patzige Spieler. Er reagiert auf die persönliche PN motzig und denkt er kann alles selber und weiß bereits alles. Meist stellt sich nach ein paar Tagen heraus dass er doch nicht alles wusste und so verschwindet er meist schnell wieder von Bildfläche. Auch kann es sein dass er auf einmal doch einsichtig wird und um hilfe bittet. In manchen Fällen helfe ich dann auch aber nur wen sie wirklich einsichtig sind.Meist aber muss ich ganz ehrlich gestehen ist mir meine Zeit für solche Spieler zu schade und ich widme sie dann lieber den Newcomern aus Möglichkeit 3.

Möglichkeit 3 der Spieler der sich nicht traut zuzugeben dass er hilfe benötigt. Diese Spieler sollte mehr gefördert werden den er zeigt enormes Potential auf und will gefördert werden. Newcomer dieser Art gibt es viele. Wen ich frage warum sie sich nicht melden wen sie hilfe benötigen kommt meist der Satz: “Ihr seid alle schon so groß und Millionen schwer. Da komm ich mir blöd vor euch um Hilfe zu bitten!”

Was soll das liebe Newcomer? Für sowas sind wir doch da um euch zu helfen! Keiner der heute ein paar Milliönchen schwer ist hat so angefangen! Und ich glaube auch nicht das euch hier einer frisst wen ihr fragen stellt!

Meldet euch also bitte bei uns Tutoren, Admins oder auch einfach im Chat! Jeder wird euch hilfe anbieten und sie euch auch geben.

Wen ihr übrigens nicht mehr wisst wer euer Tutor ist findet ihr uns unter “Hilfe -> Tutoren -> Dein Tutor” oder rechts bei Favoriten. Einfach drauf klicken und schon könnt ihr uns eine PN mit eurer Frage stellen!

Es gibt noch einen Punkt den ich in diesem Artikel erwähnen und durchkauen möchte. Oft muss man ja beobachten das Newcomer nach ein paar Tagen schon eine Kapitalerhöhung durchführen. Wen ich diese dann anschreibe warum sie das machen kommt meist folgendes zurück: “Ich sehe hier soviele KE’s da fällt ja meine nicht auf. Und außerdem brauche ich Geld zum Traden oder Zertifikate zeichnen!”

Liebe Newcomer, ihr habt bereits ein Startkapital erhalten mit dem ihr arbeiten könnt. Auch aus den anfänglichen “wenigen” Euronen könnt ihr durchaus was machen! Aber wen ich dann auch noch lesen muss das ihr es braucht um damit Zertifikate zu zeichnen frag ich mich schon manchmal was da los ist. Lasst bitte die Finger am anfang von den Zertifikaten! Dafür braucht es gute Marktkenntnisse die ihr noch nicht besitzt. So dumm es sich anhört aber nehmt euch das zu Herzen! Und auch mit einer Kapitalerhöhung wartet bitte bis ihr den Markt und das Spiel verstanden habt. Die meisten Newcomer machen eine KE bevor die Systembank alle Anteile ausgegeben hat.

Eine KE braucht viel Zeit und Planung bis sie durchgeführt werden kann! Da geht es nicht darum einfach den Knopf zu drücken und zu warten bis sie jemand kauft. Ihr verwässert dadurch euren Wert der AG.

Stellt euch vor es würde von einem limitierten Porsche den ihr in der Garage stehen habt anstatt 100 Modellen weltweit auf einmal 10.000 Modelle geben dann wäre der Wert auch verwässert und das gleiche ist dann mit eurer AG bei einer Kapitalerhöhung geschehen. Wollt ihr das? 😉 Wartet lieber ab und macht zu einem späteren Zeitpunkt eine Kapitalerhöhung! Ich empfehle mittlerweile aus eigener erfahrung erst eine KE ab einem Buchwert von 80-100 Millionen Euro. Klar ist es ein langer Weg dorthin aber ihr könnt hinterher stolz auf euch sein es alleine soweit geschafft zu haben! 🙂

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen und wer weiß vielleicht gibt es bald noch mehr davon zu lesen! 😉 Für Kritik, fragen und anregungen bin ich jederzeit offen und per PN oder in den Kommentaren für euch erreichbar!

Mit besten Grüßen!

Altrichter Chris