JFink

Als Neuling im MarketMaker war ich mir nicht ganz sicher, worüber ich meinen ersten Artikel schreiben soll. Ein Interview mit einem Newcomer wäre sicherlich eine gute Möglichkeit, aber ich entschied mich dann doch für einen kurzen, kleinen Kommentar.

Vor vier Tagen ging neben den Formaten wie „Der Marder“ und der Newcomer Hilfe ein knapp dreistündiges Video auf dem neuen Ma’guggn Kanal auf YouTube online: Der Twitch Livestream mit dem Titel „7 Tage – 16 Köpfe“ vom 15. Mai. Die illustre Männerrunde setzte sich an dem Abend hauptsächlich aus Renard, Melange, Seppel, sephir0t (der übrigens der einzige ist, der weiß, wie man Captain Morgan richtig trinkt), Simon3232 und gefühlt acht Maltes zusammen. In einer lockeren Atmosphäre wurden über die aktuellsten Geschehnisse und die ein oder andere AG gesprochen. Es machte Spaß zuzuhören und das nicht nur, weil jeder der „Moderatoren“ sympathisch rüberkam, sondern auch, weil man einmal die Stimmen und Persönlichkeiten hinter einigen AGs kennenlernen konnte. Nicht zuletzt wegen dem Titel erinnerte das kleine Sit-in also tatsächlich an die längst vergangene Late-Night Show von RTL. Den Stream konnte man neben seiner abendlichen AG-Pflege im Hintergrund laufen lassen und war gut unterhalten. Er geht einen Schritt auf die Community zu, dessen Begriff in letzter Zeit doch harsch kritisiert und in Frage gestellt wurde. „Das AG-Spiel am Ende?“ lautet ein Titel im Forum, die Börsenaufsicht verliert das Vertrauen der Gemeinschaft und auch Handlungsweisen mancher Mitglieder und Indizes wurden in letzter Zeit immer häufiger kommentiert. Genau an diesem Punkt setzte für mich der Livestream an. Darin wurde fröhlich diskutiert und kommentiert. Eine negative Stimmung war keinesfalls zu bemerken. Es machte den Eindruck, als wären die Moderatoren ein Teil einer tollen und starken Community, die wiederum Teil eines großartigen und komplexen Spiels ist.

Mir hat der Stream sehr gefallen und ich denke durchaus, dass Potenzial vorhanden ist um zukünftig weitere Zuhörer und Zuschauer zu gewinnen. Geschehnisse der vergangenen Woche, aktuelle Themen wie Diskussionen aus dem Forum und vielleicht auch Begründungen oder Erklärungen mancher Handlungsstrategien wären nur ein Teil möglicher Themen, die jede Woche aufgegriffen werden könnten. Vielleicht entspringt dem Ganzen dann wirklich ein neues „7 Tage – 7 Köpfe“ und der Titel war keineswegs eine willkürliche Worthülse aus dem Stream. Vielleicht das nächste Mal mit einem Gast, der sich mit der Besetzung vom letzten Mal austauscht; genug Gäste würde es geben. Aber ich möchte mich weiß Gott nicht in die Gestaltung des Formates einmischen. Dazu habe ich weder das Recht, noch die Ahnung. Abschließend wünsche ich jedoch dir, Renard, sowie dem ganzen Ma’guggn Ma’gazin weiterhin viel Erfolg und viel Spaß bei den neuen Projekten und bedanke ich mich sogleich für die tolle Unterhaltung. Macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen